Termine  

Mai 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   

Suchen  

   

Login  

   

Heute 79

Monat 3504

Insgesamt 118958

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Die Klasse 5b besuchte am 02.05.2019 gemeinsam mit Frau Timm (Klassenleiterin) und Frau Weber ( Beratungslehrerin) das Tierheim in Oelzschau.
Bereits im Dezember 2018 stellten sich Mitarbeiter des Tierheims im Rahmen des Fächerverbindenden Unterrichts auf der Klassenstufe vor und weckten bei den Kindern großes Interesse. Daraufhin beschlossen die Kinder, einen Teil des Elternspende für ein Theaterstück an das Tierheim weiterzureichen.
Der überreichte Spendenbetrag belief sich letzlich, von der Klassenleiterin aufgerundet, auf 100 Euro.

 

 

Nach einem kleinen Picknick besichtigten die Kinder in Gruppen die Einrichtung und bekamen viele interessante Informationen zum Hundehaus, Katzenhaus, der Futterküche, der Quarantänestation und zur Auslandstierschutzarbeit des Tierheimes. Geduldig wurden jede Menge Fragen beantwortet, auch zur Vermittlung von Tieren.
Höhepunkt war die direkte Begegnung mit 3 Hundewelpen, welche die Herzen der Kinder natürlich im Sturm eroberten.
Eine kleine Pflanzaktion trug zur Verschönerung der Außenanlage bei.
Zum Tag der offenen Tür am 25. Mai werden sich einige Kinder der Klasse mit ihren Eltern erneut im Tierheim Oelzschau einfinden. Vielleicht findet ja dann auch der ein oder andere Tierheimbewohner ein neues Zuhause.

Kinderstimmen

  • Ich fand es spannend, als wir an den Hundekäfigen vorbeigegangen sind.
  • Das ist das beste Tierheim der Welt! Ich habe mich für einen Hund entschieden (Caja) und gehe heute (3.5.) in das Tierheim und hole mir den Hund.
  • Ich fand es spannend, dass das ganze Essen für die Tiere von Spenden ist.
    Es hat mich bewegt, als Frau Weber erzählt hat, dass ein Hund auf beiden Augen blind war. Innerhalb kurzer Zeit hatten sie für ihn tausende Euro zusammen (für eine Operation und künstliche Augenlinsen), sodass er nun weiterleben kann.
  • Die Hunde, die dort landen, sind aus Rumänien gerettet, weil sie dort nicht gut behandelt werden. Das ist, finde ich, eine gute Aktion. Ich glaube, dass es gut ist, was das Tierheim macht und es lohnt sich, es dabei zu unterstützen.
  • Ich finde es traurig, dass so viele Leute ihre Tiere abgegeben haben. Ich denke, dass es gut ist, dass es Tierheime gibt. Vielleicht geht es den Tieren danach besser, als wenn sie bei ihren Besitzern bleiben.
  • Das Tierheim ist gut. Es gab Welpen.
  • Die Mitarbeiter waren sehr nett. Die Hunde haben eine große Wiese, wo sie viel Auslauf haben. Eine wichtige Information war, dass in Rumänien Tiere in Tierheimen getötet werden.
  • Ich fand besonders spannend, dass die Hunde aus einem anderen Land kommen.
  • Ich fand es toll, dass wir Archi und Caja gesehen und mit ihnen gespielt haben. Das ist ein gutes Tierheim für Tiere!
  • Ich fand es überraschend, dass die kleinen Hunde aus Rumänien so liebevoll und wachsam waren. Ich finde es schön, dass die Hunde im Winter Decken bekommen.
  • Der Tag war gut. Es gab sehr viele Hunde. Die Katzen haben meiner Meinung nach einen kleinen Auslauf (Gehege). Besonders hat mir der Hund Archi gefallen.
  • Ich fand es schön im Tierheim. Es gab viele süße und große Hunde. Drei Hunde durften wir streicheln.
  • Der Tag war schön, es gab schöne und lustige Vierbeiner. Besonders süß und lustig fand ich Caja und Archi.
  • Mir haben die Informationen über die Hunde gefallen. Mir hat da alles gefallen und die Regeln waren auch okay.
  • Die Hunde kommen meist aus Rumänien, süße Hunde. Der Tag war schön.
  • Ich fand die letzte Veranstaltung am besten, weil wir da mit Hunden in Kontakt kamen.
  • Die Tiere haben einen großen Auslauf. Ich würde, wenn es meine Eltern erlauben, eine Katze kaufen.
  • Die Welpen waren sehr kuschelig und verspielt. Die Führung durch das Tierheim war sehr spannend und man hat viel gelernt.
  • Mir ist ein Hund aufgefallen, der auf einem Auge blind ist und deshalb wahrscheinlich nie von jemandem gekauft wird. Eigentlich würde ich ihn gern nehmen, aber ich habe leider keine Zeit.
  • Mich hat bewegt, dass die Tiere da schon so lange drin sind und endlich raus in die Welt wollen. Ich find es gut, wie die dort arbeiten und die Tiere wenigstens was zu essen haben.
  • Mich hat bewegt, dass so viele Hunde in einem Zwinger leben und fand interessant, dass fast alle Hunde aus Rumänien kommen. Im Tierheim gibt es viel zu tun.
  • Ich find es gut, dass sie den armen Tieren helfen und mit Rumänien zusammenarbeiten. Die süßen, kleinen Welpen haben mich bewegt und ich fand es gut, dass wir sie streicheln konnten.
  • Ich fand interessant, wie viel Futter die Hunde in 3 Monaten essen. Es hat mich bewegt, dass wir die Welpen streicheln durften. Es ist ein gutes Tierheim und sie haben süße Hunde!
   
© SportOberschule der Stadt Leipzig