Aufregung, Adrenalin und körperliche Höchstbelastung spüren. Yannick Eckart, Paraschwimmer und Schüler der SportOberschule Leipzig, durfte das nach langer wettkampfloser Zeit endlich wieder einmal „genießen“. Vom 15. - 18. Oktober nahm Yannick an den nachgeholten Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin teil, die eigentlich schon Mitte Juni hätten stattfinden sollen, aber wie so viele andere Events im Frühjahr abgesagt wurden.  Wo sich sonst vor allem zahlreiche internationale Top-Paraschwimmer tummeln, waren in diesem Jahr, bedingt durch das strikte Hygienekonzept der Veranstaltung (max. 400 Teilnehmer) und die aktuelle Pandemielage, wesentlich weniger Athleten am Start. Die nationale Elite im Erwachsenen- und Jugendbereich traf auf einzelne internationale Könner aus Ländern wie Spanien, Polen, Brasilien, Frankreich oder der Slowakei. Trotz der geringeren Teilnehmerzahl war das sportliche Niveau der Veranstaltung als hoch einzuschätzen.  Yannick absolvierte an vier Wettkampftagen acht Einzelstarts in den Vorlaufabschnitten. Hier machte er seine Sache wirklich gut und konnte fünfmal mit persönlicher Bestzeit das Wasser verlassen.

Auch unsere Sportschüler/innen nahmen an diesem Highlight teil. Etwas weniger Schül/erinnen an diesem Event insgesamt als sonst, dennoch war die Stimmung gut, viel Applaus als Unterstützung und Motivation. Natürlich war das Ziel alte Rekorde brechen, was diesmal irgendwie schwer war.

Gratulation an Tim Reuter , der es in seiner Altersklasse, in einem großen Starterfeld, schwer hatte, sich aber mit 11,09 Level die Goldmedaille sicherte.

Wir gratulieren natürlich auch den weiteren guten Platzierungen:

Die beste Zeit erlief für die Mannschaft Neele H. mit 16:42min, gefolgt von Tim R. mit einer Zeit von 17:11min, und drittbeste Zeit von Jakob R. mit 17:12min.

dsc 0055kl pokal

Karamjeet Holstein konnte an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Ringkampf in der Gewichtsklasse bis 48 kg in Ladenburg zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel erringen.

2019 04 07 Ringen 2k2019 04 07 Ringen 1k

Das Team der Sportoberschule Leipzig mit Chanel Viehweg, Lilli Scheibe, Michelle Rädler, Lea Bork, Colien Kunze, Mariam Soumah, Emily Völkel, Josephine Pfauder, Lea Obenaus, Sarah Kermes, Elaine Baumann und Sarah Ranis belegte den 2. Platz beim Landesfinale Jugend trainiert für Olympia in der Wk 3 Mädchen, LA.

Herzlichen Glückwunsch!

Starke Ausbeute der Freistil Kadetten mit 2mal Edelmetall durch Moritz Langer (Gold) und Tim Hamann (Silber) sowie Platz 4 durch Viktor Wejgandt und Platz 6 durch Maximilian Buch bei den Deutschen Meisterschaften in Ladenburg.

Ein erneuter 4. Rang in der Länderwertung - mit nur gerade einmal 2 Punkten Unterschied zu Platz 2 und fünf Medaillen (3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze) in der Tasche – das ist die erfolgreiche Ausbeute der sächsischen Kadetten am vergangenen Wochenende in Pirmasens.

Am 22.04.2018 war es wieder soweit: Schülermarathon bei strahlendem Sonnenschein. 24 Schülerinnen und Schüler, viele davon aus den jüngeren Jahrgangsstufen gingen für unsere Schule an den Start und kämpften um den Sieg. Mit einem hervorragenden zweiten Platz beendeten die Besten diese tolle Veranstaltung, unsere zweite Mannschaft erreicht Platz 5. Herzlichen Glückwunsch allen TeilnehmerInnen!

2018 04 22 swl marathon 162018 04 22 swl marathon 17

Emily Frommolt holt sich mit einem großartigen 8. Platz in Augsburg den Gesamtsieg der "Allstar Deutschland-Challenge! Nach Platz 9 in Heidelberg und Platz 1 in Norderstedt kann Emily den Pokal der 3er-Turnierserie mit nach Leipzig nehmen. Emily ist damit die erste Siegerin dieser neuen deutschlandweiten Turnier-Serie in der Altersklasse der U14. Marah Mende kann sich in Augsburg ebenfalls unter die besten Acht fechten und belegt einen starken 7. Platz. Im Gefecht um ihren Einzug in das Halbfinale muss sie sich nur knapp mit 9:10 ihrer Gegnerin Anna Karsten aus Heidenheim geschlagen geben. Nicoletta Hense gelingt mit ihrem 12. Platz eine Sensation. Sie ficht erst seit knapp einem Jahr. Die Sportschülerin Emma Thiele erreicht Platz 15 und bestätigt damit ihre steigende Form.

Nicoletta

   
© SportOberschule Leipzig