Termine  

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   

Suchen  

   

Login  

   

Heute 259

Monat 3614

Insgesamt 78394

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Mit dem Heimspiel gegen die NSG Union Dresden (2 hauptamtliche Trainer auf der Wechselbank!) stellte sich der aufstrebende Nachwuchs vom HC Elbflorenz und Partner in LE vor. Das erwartet schwere Spiel gegen ein körperlich starkes Team zeigte in der 1. Hälfte die „kleinen Schwächen“ in unserer Mannschaft.

 

 

Gegnerannahme, Zusammenspiel mit dem Torhüter und Pass.- und Wurfungenauigkeiten werden in der höheren Altersklasse deutlich stärker bestraft. In Halbzeit 2 steigerten wir uns in allen Bereichen um 10% und kam so zum Heimsieg, auch knappe Spiele muss man gewinnen.

SC DHfK – NSG Union Dresden          27:25   (10:11)

Unsere Aufstellung: Weber 0/1; Krause; Kießling 2/2; Heitkamp 11/6; Bones 2/3; Sajenev 2/1; Greilich 1/0; Georgi 1/0; Peter 4/0; Hopfmann 3/3; Wolf 0/1; Birke; Stolze 1/0; Wellner

Am Sonntag fuhr unser Team zum SC Magdeburg I (der Gastgeber tauschte seine Teams) und uns stand eine altersgleiche Mannschaft in der MDOL MJB gegenüber. Diese praktizierte sehr offene Abwehrsysteme und dadurch wurde es eine torreiche Begegnung. Probleme hatten wir in der 1- 1 Annahme der Aufbauspieler, die Magdeburger kamen viel zu schnell zu völlig freien Torwürfen. Auch steigerten sich unsere Torhüter erst im Spielverlauf. Im Angriff führten N. Heitkamp und P. Bones eine gute Regie. Konsequentes Einlaufen brachte freie Räume, erst in der Schlussphase führten Abspielfehler und zaghaftes Nachsetzen zu Ballverlusten und Kontertoren des SCM. Ursache hierfür waren auch etwas nachlassende Kräfte durch das Punktspiel am Sonnabend gegen Dresden.

Unser Team: Schulz 2P.=25%; Weber 0/1-3 P. = 21%; Seidemann 9 P.=41%; Kießling 2/2; Sajenev 3/3; Heitkamp 14/7; Teske 2/0; Hopfmann 3/0; Bones 6/3; Peter 4/2; Wellner 1/0; Georgi; Stolze

   
© SportOberschule der Stadt Leipzig