Termine  

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   

Suchen  

   

Login  

   

Heute 282

Monat 3637

Insgesamt 78417

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

 

Bild: Marcel Friedrich

Am vorletzten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin waren die Leipziger Schwimmer sieben Mal auf dem Siegerpodest zu Gast. Besonders gut gefiel es dort dem Leutzscher Louis Schubert. Im Jahrgang 2004 entschied er sowohl die 100m Schmetterling (57,55) als auch 50m Freistil (25,06) für sich.

Auch Michael Schäffner (SC DHfK Leipzig) fügte seiner Sammlung zwei weitere Medaillen hinzu. Über die 100m Schmetterling war der Junioren-EM-Teilnehmer in 54,36 Sekunden der Schnellste im Jahrgang 2000. Zudem gewann Schäffner Silber im Freistilsprint (23,35).

Bei den 2005er Mädchen holte Lisa Marie Berentzik (SSV Leutzsch) in 01:05,11 Minuten ebenfalls Silber. Über die 200m Lagen stellte Isabell Ramolla von der SSG Leipzig mal wieder ihre Qualitäten im Schlusssprint unter Beweis. Auf der letzten Bahn schwamm sie im Finale der 2001er Athletinnen von Platz fünf auf Rang drei und holte in 2:22,31 Minuten Bronze.

Den ersten Medaillenjubel des Tages hatte es bereits am Mittag gegeben. Hier holte Sascha Macht (SSG Leipzig) bei den jüngsten Athleten im Mehrkampf der Rückenschwimmer des Jahrgangs 2006 den zweiten Platz. Jeweils Rang sieben bei den Mehrkämpfern gab es für Karla Braband (2006, SSG Leipzig) bei den Brustschwimmerinnen und Karl von Thun (2005, SV 1919 Grimma) bei den jungen Schmetterlingen.

Für die Finals am Nachmittag hatte sich Jeanna Vu (2004, SSG Leipzig) Einsätze über die 100m Schmetterling und 200m Lagen erschwommen und wurde hier Achte bzw. Sechste. Für ihren SSG-Kollegen Robert Clauß (2001) gab es ebenfalls Rang sechs über die 200m Lagen. Im 2002er-Finale über die 100m Schmetterling belegte Julia Mäder (SSV Leutzsch) zudem den fünften Platz.

Die Leipziger Talente gehen somit mit insgesamt 17 Medaillen und 42 Finalteilnahmen auf dem Konto in den morgigen letzten Wettkampftag.

   
© SportOberschule der Stadt Leipzig